Zur Hauptnavigation Zum Inhalt Zum Seitenende Zum Seitenanfang
Jugendliche arbeiten Begleitet in einer Werkstatt

Berufsorientierung und KAoA-STAR

Unsere Leistungen in der Berufsorientierung

  • Erkennen von Fähigkeiten durch eine Potenzialanalyse
  • Erarbeitung eigener beruflicher Interessen
  • Unterstützung bei der gezielten Praktikumsakquise
  • Moderierte Praktika: wir sprechen mit Schülerinnen bzw. Schülern und Arbeitgebern im Praktikum
  • Auswertung der Praktika
  • Berufswegeplanung in Kooperation mit Lehrerinnen und Lehrern, Agentur für Arbeit, Eltern, Handwerkskammern etc.
  • Individuelle Beratung der Eltern
  • Vermittlung in den allgemeinen Arbeitsmarkt
  • Beratung von Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern 

KAoA-STAR

Durch verschiedene Elemente der beruflichen Orientierung, wie z.B. Potenzialanalysen, Berufsfelderkundungen, Praktika und Elternarbeit wird geschaut, welche Wege für den Jugendlichen in Frage kommen. Ziel ist es, jungen Menschen mit Behinderung Möglichkeiten zu eröffnen, auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt einen passenden Arbeits- oder Ausbildungsplatz zu finden. 

 

Die Begleitung der Jugendlichen beginnt im drittletzten Schulbesuchsjahr mit der Potentialanalyse. In Berufswegekonferenzen werden weitere Schritte der Berufsorientierung, z.B. Berufsfelderkundungen und Praktika geplant. Je nach behinderungsspezifischem Bedarf können weitere Elemente, wie z.B.: Berufsorientierungsseminare, arbeitsplatzbezogenes Kommunikationstraining angeboten werden.

 

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Integrationsfachdienstes arbeiten in den Schulen eng mit den Jugendlichen, ihren Eltern und Lehrkräften zusammen und begleiten die Jugendlichen während ihres gesamten individuellen Berufsorientierungsprozesses.

 

Ein besonderer Schwerpunkt ist der Auf- und Ausbau von tragfähigen Vernetzungs- und Kooperationsstrukturen, um die Integration und Berufswegeplanung der Jugendlichen zu stärken. Wichtige Kooperationspartner außerhalb der Schule sind Betriebe, Reha-Beratungskräfte der Agenturen für Arbeit und die Kommunalen Koordinierungsstellen.

 

Weitere Informationen zu KAoA-STAR finden Sie im KAoA-STAR-Flyer und unter www.star.lvr.de

 

Ansprechpartner/Innen beim Integrationsfachdienst Duisburg:
Gisela Meinhardt Tel. 0203 317 898 - 17
Jens Mühlfriedel Tel. 0203 317 898 - 24

 

LWL - Für die Menschen. Für Westfalen-Lippe
Kein Abschluss ohne Anschluss - NRW
LVR - Qualität für Menschen
Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen
Europäische Union - Europäischer Sozialfonds
Bundesagentur für Arbeit - NRW
 
Integrationsfachdienst Duisburg
LWL - Für die Menschen. Für Westfalen-Lippe